Über Johann von Bülow

Der bekannte Theater- und Filmschauspieler Johann von Bülow übernimmt in der neuen DAV-Hörspielserie »Sherlock & Watson. Neues aus der Baker Street« die Rolle des legendären Meisterdetektivs und Deduktionskünstlers Sherlock Holmes. Stets an seiner Seite: Sein bester Freund, Assistent und Berater John Watson, gesprochen von Florian Lukas.

Johann von Bülow wurde am 26. September 1972 in München geboren. Gemeinsam mit Frau und Sohn lebt Johann von Bülow, der sich selbst als echten Großstädter bezeichnet, in Berlin.

Der Einstieg ins Schauspiel

Beide Eltern Johann von Bülows arbeiteten in einer Bank, seine Schwester ist Anwältin. Da erscheint das Einschlagen einer Schauspielkarriere nicht gerade naheliegend. Doch genau das sei etwas, was er von seinen Eltern gelernt habe, verriet Johann von Bülow in einem Interview mit »Die Welt«: »Sowohl bei der Wahl der Menschen, mit denen man sein Leben verbringen möchte, als auch des Berufs, kann man niemandem reinreden.«

Nach ersten prägenden Theatererfahrungen zu Schulzeiten folgte daher die Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München von 1992 bis 1995, gleich im Anschluss das erste Engagement am Staatstheater Mainz. Nach diversen Theaterproduktionen in ganz Deutschland, bleibt Johann von Bülow der Bühne bis heute treu – zuletzt war er in Wilfried Minks Inszenierung von Dennis Kellys »Waisen« am Hamburger St. Pauli Theater zu sehen.

Film und Fernsehen

Sein Kinodebüt feierte Johann von Bülow bereits 1995 in »Nach fünf im Urwald« an der Seite von Franka Potente. Es folgten zahlreiche Leinwandauftritte, unter anderem in »Im Labyrinth des Schweigens«. Im Februar 2015 feierte der Film »Elser – Er hätte die Welt verändert« Premiere bei der Berlinale. In dem preisgekrönten Biopic (Bayerischer Filmpreis 2015) über den Hitler-Attentäter Georg Elser unter Regie von Oliver Hierschbiegel spielt Johann von Bülow die Rolle des Gestapo-Chefs Heinrich Müller. Neben seinen Kinorollen ist Johann von Bülow außerdem regelmäßig im deutschen Fernsehen zu sehen, so beispielsweise in den Serien „Mord mit Aussicht“ und „Tatort“.

Hörbücher mit Johann von Bülow

Parallel zum Film »Elser – Er hätte die Welt verändert« entstand das Hörspiel »Elser«, für das Drehbuchautor Fred Breinersdorfer ein eigenes Manuskript verfasste, das sich auf die Innensicht der Figuren konzentriert. Selbstverständlich übernahm Johann von Bülow auch im Hörspiel die Rolle des Gestapo-Chefs Müller, der Elser tagelang gemeinsam mit Reichskriminaldirektor Arthur Nebe (Burghart Klaußner) verhört. Für Der Audio Verlag hat Johann Bülow außerdem den Anti-Western »Butcher’s Crossing« von »Stoner«-Autor John Williams eingelesen. Als Hommage an seinen entfernten Verwandten Loriot las Johann von Bülow dessen Kolumne »Der ganz offene Brief« ein, die zwischen 1957 und 1961 in der Zeitschrift QUICK erschien.

Ab Herbst 2015 wird Johann von Bülow, der anders als der legendäre Meisterdetektiv Sherlock Holmes zwar nicht Geige, jedoch Klavier spielt, in der neuen DAV-Hörspielserie »Sherlock & Watson. Neues aus der Baker Street« zu hören sein. Die modernen und rasanten Sherlock-Holmes-Hörspiele sind ein Muss für alle Hörspiel-, Krimi-, Detektivgeschichten- und von-Bülow-Fans!

Foto © Lena Stahl, Artwork © Jannis Mayr

Kommentare

0
Es gibt noch keine Kommentare.